Besuchen Sie uns auf der aaa in Zürich, 28. + 29. August 2024, Halle 1 - H12

News

Virtualisierung und Containerisierung - Der neue TLM Server in den Schubert Verpackungsmaschinen

Die einzelnen Komponenten in Produktions- oder Automatisierungsanlagen sind meist große Systeme, auf denen verschiedene Funktionen zusammengeführt werden. Wir haben für die Schubert Verpackungsmaschinen eine Serverlösung entwickelt, die das optimale Zusammenspiel aus Hardware und Software zeigt. Dank Containerisierung und Virtualisierung ist sie besonders schlank, effizient und sicher.

Der neue TLM Server

MEHR EFFIZIENZ UND SICHERHEIT DURCH VIRTUALISIERUNG UND CONTAINERISIERUNG

Das Problem:

  • Ein komplexes System mit diversen Hardwarekomponenten
  • Hoher zeitlicher, finanzieller und organisatorischer Ressourcenaufwand
  • Unkomfortabel für den Anwender durch separat benötigtes Laptop

Die Erfolgsfaktoren:

  • Systematisches Analysieren der Applikation, um die Anforderungen korrekt umsetzen zu können
  • Entwicklungskompetenz in Hard- und Software
  • Systemberatung und -entwicklung in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden

Das Ergebnis:

  • Ein verteiltes, hardwareunabhängiges System, basierend auf einem individuell konfigurierten High Performance Box IPC
  • Einsatz spezieller Betriebssystem- und Softwarekomponenten für Virtual Machines und Edge Computing
  • Schneller, zuverlässiger und sicherer Betrieb inklusive Support durch den Hersteller

Die Ausgangslage

Ein komplexes und schwer zu wartendes System mit Bedienrechner

Unsere Lösung

Ein verteiltes und effizientes System durch Containerisierung und Virtualisierung

High Performance Box-IPC

Hardware

Als Hardware-Basis dient die Prime Box Performance, die als High Performance IPC perfekt für die Be- und Verarbeitung komplexer Daten ausgerüstet ist.

  • 8th Gen Intel® Core™ i7 Prozessor
  • 32 GB RAM
  • 512 GB M.2 SSD

Das System ist hardwareunabhängig konzipiert. Wird beispielsweise eine CPU abgekündigt, kann diese einfach ersetzt werden. Es ist kein Redesign der Hardware erforderlich. Durch die Client Server Architektur lassen sich bei Bedarf mehrere Bedienrechner integrieren, um gezielt Daten zu visualisieren. Als Bediengerät wird künftig nur ein schlankes Web Panel aus der Prime Panel Serie eingesetzt.

Software

Auf der Softwareebene werden BIOS/UEFI und Betriebssystem individuell auf die Anforderungen zugeschnitten. Für ein funktionales und schlankes Betriebssystem kommen mehrere Derivate der Prime OS Familie zum Einsatz, welche speziell für die Prime Cube Hardware entwickelt wurde. Mit PRIME OS VM werden verschiedene Betriebssysteme virtualisiert und auf dem Anlagenserver verteilt. Der Anwender kann dort beispielsweise ein Betriebssystem für Edge-Computing-Anwendungen und weitere für KI, Service-Zugänge, Gerätemanagement usw. betreiben. Über PRIME OS EDGE werden Applikationen containerisiert bereitgestellt. Dadurch sind alle notwendigen Komponenten und Abhängigkeiten in einem Container isoliert.

Beide Betriebssysteme konnten unter anderem aus dem Anwendungsfall des Schubert TLM Servers abgeleitet werden und stehen nun für ein breites Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten bereit.

Unsere Softwarelösungen

Bislang haben wir die Maschinensoftware auf das Windows-System der Maschine bei unseren Kunden aufgespielt. Hier gibt es ab und an kundenspezifische Anpassungen, welche im Updatefall zu Problemen führen können.


Durch die Containerisierung können wir die Softwarekomponenten jetzt inklusive Betriebssystem jeweils als Paket definieren und einsetzen. Wir können vorab umfassender testen, um die Funktionsfähigkeit bei unseren Kunden sicherzustellen. Die Updates werden somit künftig deutlich schneller und auch zuverlässiger.

Jan Köhler

Leitung Steuerungstechnik G. Schubert GmbH

Fazit

Mit Systemberatung und Entwicklungskompetenz zum nachhaltigen Erfolg

Wir freuen uns darüber, dass wir dieses wegweisende Projekt als Technologiepartner innerhalb der Schubert Gruppe für und mit unserem Mutterunternehmen realisieren und erfolgreich auf den Weg bringen können. Aus dieser Erfahrung leiten wir Produkte und Lösungen ab, die künftig in unterschiedlichen Anwendungsbereichen zum Einsatz kommen.

Tobias Ott

Head of Technical Customer Teams Schubert (TCT)*

*Das TCT wurde Anfang 2023 geformt und ist dezentral sowohl am Hauptstandort der SSE in Neuhausen ob Eck als auch in Crailsheim platziert. Ziel ist es, die Gerhard Schubert GmbH als Mutterunternehmen und wichtigen Kunden direkt und intensiv in den Bereichen Entwicklung und Technik zu betreuen.

Autoren & Mitwirkende:

  • Tobias Ott, Leitung TCT Schubert (SSE)
  • Dominik Bacher, Entwicklung Systemsoftware (SSE)
  • David Bongermino, Teamleitung Systemsoftware (SSE)
  • Alexander Matt, Teamleitung Product Management Prime Cube (SSE)
  • Jan Köhler, Leiter Steuerungstechnik (G.Schubert GmbH)

Was ist Virtualisierung?

Virtualisierung bedeutet die Abstraktion oder digitale Nachbildung physischer IT-Ressourcen (z.B. Hardwarekomponenten wie Speicher). Über diese digitale Hardwareunterstützung können mehrere Softwareteile wie Betriebssysteme auf einer Hardware genutzt werden. Zu den wichtigsten Vorteilen der Virtualisierung zählen die Unabhängigkeit von Hardware, die effiziente Auslastung des Systems durch die Komprimierung der Hardware und niedrigere Hardwarekosten. Verursacht die Hardware Probleme, kann diese einfach getauscht werden. Die virtuelle Maschine läuft in diesem Fall weiter. Über Hypervisoren, die auch als Virtual Machine Monitore bezeichnet werden, werden die virtuellen Maschinen erzeugt. Sie positionieren sich als abstrahierende Schicht zwischen der vorhandenen Hardware und den Applikationen wie Betriebssysteme.

Tipp: Erfahren Sie in unserem Whitepaper, mit welchen Ansätzen der Umstieg von einem monolithischen auf ein verteiltes System gelingen kann und was dabei berücksichtigt werden muss.

Zum Whitepaper Download

Kontakt

Sie haben eine erste Idee oder bereits eine konkrete Anforderung? Unsere Vertriebsingenieure und Spezialisten unterstützen Sie gerne.

Follow Us

Durch Klick auf eines der Logos werden Sie auf eine externe Seite weitergeleitet.

Weitere InsightS