Besuchen Sie uns auf der aaa in Zürich, 28. + 29. August 2024, Halle 1 - H12

Elektronik & Komponenten

Gezeigt wird ein Computerboard. Wir entwickeln und produzieren Computerhardware, elektronische Baugruppen und Komponenten für unsere eigenen Standardprodukte sowie für kundenspezifische Lösungen

Embedded Components

Wir entwickeln und produzieren Computerhardware, elektronische Baugruppen und Komponenten für unsere eigenen Standardprodukte sowie für kundenspezifische Lösungen, zum Einsatz in der Industrie, Medizintechnik, dem Maschinenbau, Lebensmittel- und Hygieneumfeld und mehr.

Hier zeigen wir eine Auswahl unserer Produkte und aktuellen Projekte aus den Bereichen Single Board Computer, Touch Displayeinheiten, Bedienelemente und Erweiterungskarten.


Single Board Computer

Web Panel

Single Board Computer

  • SBC Eigenentwicklung zur Integration in Prime Cube Web Panel
  • Arm64 Basis mit NXP i.MX 8M plus CPU, PoE
  • Displayauflösung bis zu 1366 x 768 px
  • Eigenes Board Support Package, Embedded Linux Support
  • Funktionserweiterungen werden projektspezifisch angeboten.

Das Produkt entsteht in einem interdisziplinären Entwicklungsprojekt aus Systementwicklung, Plattformentwicklung und Softwarekonzept. Der industrielle Single Board Computer mit unserem eigenen Formfaktor ist produktionsoptimiert designt und wird vollautomatisiert in unserer eigenen Elektronikproduktion gefertigt sowie getestet.

•	Gezeigt wird ein Touch Panel-PC für die Medizintechnik in der Frontansicht und auch von hinten.

Hygieneandwendungen

Multitouch Displayeinheit mit Schutzglas und individueller Touchkonfiguration

  • Hygiene-optimierte Baugruppe passgenau für das Gehäusekonzept des Kunden
  • Schlanke Bauform durch Anbringen des TFT-Displays auf das Frontglas mittels Air Bonding
  • PCT Touch Sensor auf besondere Anforderungen im medizinischen Umfeld parametriert (EMV-Stabilität, Handschuhbedienung)
  • Ansprechende Optik durch Anpassungen der Glasabmessungen, Kanten und Radien sowie Bedruckung und Touchposition

Das Engineering fand gemeinsam mit dem Kunden statt; beginnend beim Systemkonzept und iterativem Testing der Displayeinheit. Durch sofort verfügbare Mustergläser und Displays inklusive Ansteuerung konnte in kurzer Zeit eine optimale Anzeigenlösung für die Applikation im Bereich der Ophthalmologie entwickelt werden.


Es ist eine kompakte Display Einheit mit einer Sicht von vorne und hinten abgebildet. Man erkennt das Bauteil in seinen Details.

Automotive

Kompakte Displayeinheit

  • Kompaktes 2" Display zur Anzeige von Prozessparametern in sicherheitskritischen Schraubenapplikationen Anwendung
  • Vollfarbiges TFT-Display mit optimiertem LED-Backlight für erhöhte Umgebungstemperaturen
  • Langzeitverfügbarkeit auf Basis eines STM32F4 ARM Cortex.M4 Microcontrollers

Das zuvor vom Kunden eingesetzte monochrome LCD zeigte massive Abweichungen im optischen Eindruck. Nach einer genauen Analyse inklusive thermischer Simulation konnte das bestehende System durch eine individuelle Hard- und Softwareentwicklung ersetzt werden. Die vollständige Emulation des bisherigen Chipsatzes ermöglicht einen nahtlosen Weiterbetrieb der Applikation (Plug & Play).


Displaykarte

Konnektivität

Displaykarte für Touch Monitor

  • Eigenentwicklung zur Verwendung u.a. in Prime Panel Touch
  • max. Auflösung 1920 x 1200 px
  • DP, DVI, 24 V Input
  • Standard Menü, Support für Integration und Zusatzkomponenten (Netzteile, Netzfilter, Kabelsysteme), Parametrierung

Konnektivität

Absetzen von Touch Monitoren

  • Display-Port und USB 2.0 Übertragung
  • Latenz-freie Übertragung der USB-Daten und Full-HD-Video
  • Cat 6a oder Cat 7 Standard-Ethernet-Leitung
  • Flexible Spannungsversorgung in 5 V, 12 V und 24 V
  • Temperaturbereich - 20 °C bis +50 °C
  • Plug & Play: Einfache Integration in bestehende Infrastruktur

TX Baugruppe

TX Baugruppe

  • Kompaktes Layout passt in Standard Hutschienen Gehäuse
  • Industrielle Display Port Schnittstelle anstelle von HDMI
  • 24V Input
RX Baugruppe

RX Baugruppe

  • Intern direkte Anbindung über LVDS an ein vorhandenes Display
  • Konfigurationsdaten werden erstellt (Timing, Auflösung)
  • schlankes System, keine zusätzliche Karte benötigt

Bedienelemente

MCI (Machine Control Interface) steht für ein modulares Konzept zur Realisierung von Bedienelementen an einer HMI bzw. in größeren Panels zur Maschinenbedienung.

Das Basissystem dient zur Anbindung der einzelnen Komponenten wie dem Tastenfeld oder einem Feedback Override und kann individuell parametriert werden. In dem offenen System lassen sich veränderte Anforderungen leicht durch zusätzliche Komponenten umsetzen. Es ist unabhängig von der SPS.

Abgebildet ist ein MCI Button Modul. Ein  kundenspezifisch ansteuerbares Buttonmodul, mit RGB-Beleuchtung und kundenspezifische Symbolen

MCI Button Modul

Kundenspezifisch ansteuerbares Buttonmodul, RGB-Beleuchtung, kundenspezifische Symbole

Abgebildet ist ein MCI Piggypack. Ein Kommunikationsmodul mit Multiprotokollchip, zur Feldbusanbindung der MC2 Komponenten

MCI Piggyback

Kommunikationsmodul mit Multiprotokollchip, zur Feldbusanbindung der MC2 Komponenten

Abgebildet ist in einer Aufsicht ein kundenspezifisch ansteuerbares Override-Modul; RGB-Beleuchtung, ansteuerbare Begrenzung

Feedback Override

Kundenspezifisch ansteuerbares Override-Modul; RGB-Beleuchtung, ansteuerbare Begrenzung

Wir sind ein Technologie-Intel Partner Alliance Gold

Technologiepartner

Wir arbeiten mit einem globalen Netzwerk an Lieferanten und Partnern zusammen und sind beispielsweise im Bereich der x86 Computertechnologie Mitglied in der Intel Partner Alliance.

Im Bereich der Arm-Architektur arbeiten wir bevorzugt mit den Herstellern ST Microelectronics und NXP zusammen.

Die langfristigen Partnerschaften sind die wichtige Grundlage für unsere Arbeit und die Einhaltung unserer Standards. Bei der Selektion unserer Komponenten achten wir auf höchste Qualität und Industrietauglichkeit.

Produktionshalle

Entwicklung und Fertigung in Deutschland.

Unsere Hard- und Softwareentwicklung findet an unserem Hauptstandort in Neuhausen ob Eck und in unserem Software Lab in Deggendorf statt. In Neuhausen ob Eck decken wir zudem alle wesentlichen Produktionsstufen ab. 2021 haben wir unsere Fertigungstiefe durch eine SMD-Linie verstärkt, auf der die selbst entwickelten elektronischen Baugruppen hergestellt werden.

Somit realisieren wir alle wichtigen Entwicklungsschritte von der ersten Idee bis zur Serienlieferung in Deutschland.

Mehr über uns

Kontakt

Sie haben eine erste Idee oder bereits eine konkrete Anforderung? Unsere Vertriebsingenieure und Spezialisten unterstützen Sie gerne.

Follow Us

Durch Klick auf eines der Logos werden Sie auf eine externe Seite weitergeleitet.