02.12.2019

/

News

Material­studie Carbon – die inno­vative Gehäuse­lösung für Maschinen­bedien­panels

Innovation is prime: Schubert System Elektronik zeigt ein Bedienpanel für die Werkzeugmaschinen-Branche im innovativen Gehäuse, das vollständig aus Carbon besteht. Der Faser­verbund­werkstoff basiert auf Kohlenstoff­fasern, die in eine Kunststoff-Matrix eingebettet sind und fand bislang hauptsächlich in der Luft- und Raumfahrt, dem Fahrzeug­bau oder bei Sportgeräten wie Fahrrädern Anwendung.

Ressourcen­schonendes Leicht­gewicht

Neben einer ansprechenden Optik und der besonders komfortablen Haptik bietet Carbon als Werkstoff zahlreiche Vorteile. Verglichen mit einem Gehäuse aus Aluminium und Stahlblech reduziert sich das Gewicht um mehr als 70%. Durch das geringe Eigengewicht des Faserverbundwerkstoffs wird der Aufwand für eine mechanische Anbindung an eine Maschine, und damit beispielsweise auch die Belastung des Tragarmsystems, deutlich reduziert. Diese Ressourcenschonung hat auch zur Folge, dass sich die Lebensdauer des Systems deutlich verlängert. Muss das Bedienpanel durch den Anwender gedreht oder zur Seite geschoben werden, benötigt dieser einen geringeren Kraftaufwand als bei einem Gerät aus herkömmlichen Materialien.

Carbon-Gehäuse

Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Rohmaterial Carbon ist im ersten Vergleich zu Metallen teuer. Betrachtet man die Kosten jedoch über den gesamten Zyklus der Produktentstehung, relativieren sich diese deutlich. Durch die formfallende Fertigung der Gehäuseteile entfallen aufwendige Fertigungsschritte wie Fräsen, Biegen, Schweißen, Lackieren, etc.

Carbon kennt weder Korrosion durch den Kontakt mit Salzwasser, Salznebel oder Säuren noch Ermüdungserscheinungen. Die Lebensdauer von Carbon-Bauteilen ist also nahezu unbegrenzt. Durch die hohe Steifigkeit und Schlagfestigkeit, sowie die Beständigkeit gegen thermische und chemische Einflüsse, eignet sich ein Gehäuse aus Carbon sehr gut für die Anwendung in einer rauen Industrieumgebung.

Dank seiner hervorragenden Eigenschaften kann die Industrie in vielerlei Hinsicht von dem Nutzen des faserverstärkten Kunststoffes profitieren.

Panel

Anwenderorientierte Features für die Produktivumgebung

Schubert System Elektronik setzt die Materialstudie in einem Maschinenbedienpanel um, das für das Bedienen und Steuern komplexer Maschinen und Anlagen sowie zur Anzeige der Maschinen- und Anlagendaten in der produktiven Industrieumgebung ausgelegt ist. Durch die fugenlose Einbettung der Frontscheibe in das Gehäuse ist eine einfache und effiziente Reinigung möglich.

Hochwertige MCI-Module bieten eine sichere & latenzfreie Einbindung verschiedener Bedienelemente in eine bestehende Feldbus-Struktur (PROFINET, SERCOS III, CANopen). Die Bedienelemente können frei konfiguriert werden.

Die Entwicklung des Panels basiert auf dem modularen Baukastenkonzept von Prime Cube®, das individuelle Lösungen respektive eine schnelle und gezielte Anpassung an die Anforderungen des Kunden ermöglicht - Vom Terminal bis zum High-End-PC.

INTERESSIERT?

Weitere InsightS

02.12.2019

Wieder auf der DST 2023 in Villingen-Schwenningen

Wir sind wieder auf der DST Dreh- und Spantage Südwest 2023 in Villingen Schwenningen dabei. Im Fokus steht unsere Marke BK Mikro. Treffen Sie unsere Experten und besuchen Sie uns in Halle B/Stand 134.

Mehr erfahren