Besuchen Sie uns auf der aaa in Zürich, 28. + 29. August 2024, Halle 1 - H12

Erfahrungsbericht Nadine

Erfahrungsbericht Nadine

Teamleiterin Betriebsstätte Deggendorf

Nadine

Ich finde es super, bei SSE zu arbeiten und ich bin auch ein wenig stolz darauf, was wir als Team in Deggendorf bisher alles geschafft haben.

Nadine, 33 Jahre

In Deggendorf hat die Schubert System Elektronik (SSE) den Bereich System-Software weiter ausgebaut und im August 2020 das Software Lab gegründet. 2022 wurde der Standort um die Bereiche Konfiguration und Fertigung von Serversystemen erweitert. Nadine, du bist jetzt ein Jahr in Deggendorf als Teamleiterin für unsere neue Betriebsstätte verantwortlich. Kannst du uns etwas über deine erste Zeit bei SSE erzählen?

Am 1. September 2022 habe ich in Deggendorf angefangen. Meine primäre Aufgabe war – und ist es immer noch – die noch neue Betriebsstätte auf- und weiterauszubauen. In Deggendorf gab es bereits das Software Lab. Dies wurde im Sommer 2020 gegründet. Die Kollegen aus der Entwicklung arbeiten direkt mit der Softwareentwicklung in Neuhausen ob Eck zusammen. Jetzt kam die Betriebsstätte auf der Hafenstraße hinzu. Im ersten Schritt mussten die Räumlichkeiten eingerichtet werden. Wir haben sehr schöne Räume mit Blick auf die Donau. Im nächsten Schritt haben wir neue Mitarbeiter eingestellt, um die laufenden und neuen Kundenprojekte zu übernehmen. Parallel haben wir neue Prozesse für das Projekt eingeführt und bestehende Standardprozesse aus unserem Hauptsitz übernommen. Auch musste der Produktionsablauf, d.h. die Assemblierung der Geräte inkl. Testplätze und Logistik aufgebaut werden.

Wie bist du zu SSE gekommen?

Ich habe zuvor bei einem Hersteller für Embedded Computermodule in der Region in verschiedenen Bereichen und Positionen gearbeitet. Nach meiner Ausbildung wurde ich übernommen und war zunächst im Vertriebsinnendienst, auch Customer Service Team, tätig. Parallel habe ich in Passau bei der IHK meinen Fachwirt absolviert und den Ausbildungsschein gemacht. Durch Umstrukturierungen und Neuerungen bekam ich im Laufe der Jahre immer neue Aufgaben und auch immer mehr Verantwortung. Zum Schluss war ich Managerin des kompletten Customer Service Teams. Dann meldete sich ein ehemaliger Kollege, der mir von dieser spannenden Herausforderung bei SSE erzählte. Das Gespräch weckte mein Interesse und so habe ich mich entschieden, diese Position in Deggendorf anzunehmen. Hier kann ich meine Branchenerfahrung zusammen mit meiner Berufserfahrung sehr gut einbringen. Doch natürlich braucht man auch ein starkes Team und Vertrauen. Beides habe ich hier in Deggendorf und in Neuhausen ob Eck.

Wie sieht die Zusammenarbeit mit Neuhausen ob Eck konkret aus?

Als Schnittstelle und Hauptansprechpartner für alle Themen bin ich in einem ständigen Austausch und arbeite eng mit den verschiedenen Abteilungen wie dem Einkauf, der IT, dem Vertriebsinnendienst, der Produktionssteuerung, der Entwicklung und dem Service zusammen sowie der Buchhaltung und der Personalabteilung. Darüber hinaus bin ich immer im Austausch mit der Marketingabteilung. Gemeinsam überlegen wir, wie wir den Standort Deggendorf noch bekannter machen können. Wir haben Team-Meetings und ich fahre regelmäßig nach Neuhausen ob Eck. Denn den persönlichen Kontakt und fachlichen Austausch kann man nicht ersetzen und ist mir in der Zusammenarbeit sehr wichtig. Auch kommen die Kolleginnen und Kollegen regelmäßig zu uns nach Deggendorf, um uns zu unterstützen. Dies hat am Anfang vieles erleichtert.

Nadine, rückblickend, was waren bisher die größten Herausforderungen für Dich?

Es ist nie einfach in einem neuen Unternehmen mit fremden Strukturen zu starten. Darüber hinaus trage ich die Verantwortung für den gesamten Prozessablauf in Deggendorf. Die damit verbundenen Aufgaben sind umfangreich und fachübergreifend. Ich muss rückblickend sagen, man wächst mit der ein oder anderen Herausforderung und Fragestellung über sich hinaus. Dies ist schon auch mal sehr anstrengend. Jetzt nach einem Jahr, finde ich es super und bin auch stolz darauf, was wir im Team bisher alles geschafft haben. Natürlich kann ich mich auf die großartige Unterstützung aus Neuhausen ob Eck verlassen. Die Kolleginnen und Kollegen haben immer ein offenes Ohr und tun alles für einen reibungslosen Ablauf.

Was schätzt du am meisten bei SSE?

Es ist die familiäre Atmosphäre. Alle sind offen und hilfsbereit. Es findet immer ein sehr guter abteilungsübergreifender fachlicher Austausch statt, der von Respekt geprägt ist. Wir in Deggendorf werden immer mit eingebunden. Richtig schön war jetzt auch das Sommerfest in Neuhausen ob Eck, wo wir alle angereist sind. Ein tolles Event! In Deggendorf profitieren wir auch von den zahlreichen SSE-Benefits wie dem Firmenfitnessprogramm Hansefit oder dem Businessbike-Leasingangebot. In Deggendorf pflegen wir aber auch ein niederbayerisches gemütliches Zusammensein. So wird mal auch ein Geburtstag gefeiert, mittags Pizza zusammen gegessen oder an heißen Sommertagen Eis bestellt.

Follow Us

Durch Klick auf eines der Logos werden Sie auf eine externe Seite weitergeleitet.