Besuchen Sie uns: all about automation in Friedrichshafen, 5. + 6. März 2024, Stand B2-131

Erfahrungsbericht Carolin

Erfahrungsbericht Carolin

Produktmanagement

Carolin

Nach meiner Ausbildung habe ich bei SSE im technischen Vertrieb angefangen. Das war genau die Stelle, die ich mir gewünscht habe.

Carolin, 23 Jahre

Carolin, du arbeitest seit September 2018 bei der Schubert System Elektronik (SSE). Nach deiner Ausbildung hast du im technischen Vertrieb angefangen. Kannst du uns etwas über deinen Werdegang erzählen?

Ja, gerne. Nach meinem Abitur habe ich eine Ausbildung zur Kauffrau für IT-Systemmanagement bei SSE begonnen. 2021 habe ich meine Ausbildung abgeschlossen. Ich habe mich bereits in meiner Ausbildungszeit wohl gefühlt. Wir haben ein sehr gutes Betriebsklima und dies über alle Abteilungen hinweg. So habe ich mir schon gewünscht, übernommen zu werden. Die Übernahmechancen bei SSE sind sehr gut, wenn man engagiert ist und einen guten Abschluss macht. Nach Gesprächen mit unserem Ausbildungsleiter, der wiederum im engen Kontakt mit den Abteilungen steht, bot man mir die Stelle als Junior Application Engineer für unsere Produktmarke Prime Cube an. Das ist der technische Bereich des Vertriebs. Hier gab es zu dieser Zeit personellen Bedarf. Während meiner Ausbildung hatte ich alle Abteilungen durchlaufen. Am besten gefiel es mir genau hier. Umso glücklicher war ich, als SSE mich übernommen und mir meine Wunschstelle angeboten hat.


Kannst du uns etwas über deine Arbeit im technischen Vertrieb erzählen?

Man kann sagen, dass ich in einer Abteilung arbeite, die Schnittstelle zwischen Kunde, Entwicklung und Vertrieb ist. Ich bin erster Ansprechpartner bei technischen Fragestellungen – sowohl bei neuen Vertriebsanfragen als auch in laufenden Projekten – sozusagen die technische Kundenbetreuung. Hier ist Kommunikation sehr wichtig. Ich muss allerdings erklären, dass die Abteilungen im Vertrieb ungefähr ein dreiviertel Jahr nachdem ich dort begonnen hatte, umstrukturiert wurden. Ich wurde dann der Gruppe „Produktmanagement“ zugeordnet. Damit sind auch neue Aufgaben und Herausforderungen hinzugekommen.

Carolin, hast du konkrete Beispiele für uns?

Das Aufgabengebiet ist sehr umfangreich und auch abwechslungsreich. Neben meiner Schnittstellenfunktion reichen meine Aufgaben vom klassischen Produktmanagement, d.h. der Einführung von neuen Produkten und Features, der Erstellung von Kalkulationen und der inhaltlichen Erstellung und dem Pflegen von Datenblättern, über die Unterstützung des Vertriebs durch die Bereitstellung von Testgeräten für interessierte Kunden bis hin zu Messevorbereitungen. Darüber hinaus arbeite ich auch eng mit unserer Marketingabteilung zusammen, so zum Beispiel bei der Erstellung von technischen Inhalten auf der Webseite. Die Aufgaben sind richtig spannend.

Gibt es auch besondere Herausforderungen für Dich?

Ja, natürlich. Besonders herausfordernd finde ich die Messevorbereitungen. Wir sind für die produktseitige Ausstattung verantwortlich. Wir haben derzeit drei große Messen: die embedded world im Frühjahr, die SPS im Herbst und alle zwei Jahre sind wir mit Prime Cube auch auf der AMB vertreten. Marketing und Vertrieb sind bei der Messeplanung federführend. Zusammen entwickeln wir dann das Konzept: Was für Geräte wollen wir ausstellen? Welche Konfiguration? Dann bereiten wir Geräte und Lösungen wie die Box- und Panel-PCs und das Prime Extend vor. Auch kundenspezifische Geräte kommen zum Einsatz. Wir testen und optimieren, damit alles auf der Messe reibungslos funktioniert. Auch wenn die Planungen schon früh beginnen, ist es am Ende doch immer zeitlich knapp und stressig. Die Anspannung steigt. Klappt alles? Ich bin dann selbst an den Tagen auf dem Messestand und betreue die Gerätelandschaft vor Ort.

Was schätzt du an SSE als Arbeitgeber?

Neben der tollen Arbeitsatmosphäre genieße ich die flexiblen Arbeitszeiten und das mobile Arbeiten. Auch finde ich es super, dass SSE das Firmenfitness-Programm Hansefit eingeführt hat. Hier bekomme ich Vergünstigungen in Fitnessstudios, Schwimmbändern oder auch in Kletterhallen. Seit der Einführung nutze ich das Angebot. Das Unternehmen organisiert auch immer wieder richtig schöne Sommer- und Weihnachtsfeste. Auf diese Termine fiebern wir alle hin. Ich mag es, mich mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Abteilungen auszutauschen und gemeinsam Spaß zu haben. Schon in meiner Ausbildungszeit waren wir ein richtig starkes Azubiteam. Damals sind Freundschaften entstanden, die ich nicht missen möchte.

Wie siehst du deine berufliche Zukunft?

Ich arbeite sehr gerne bei SSE und bin glücklich darüber, dass mir das Unternehmen eine berufliche Perspektive in einem innovativen Umfeld anbietet. Ich bin in dieser Region stark verwurzelt. Ich bin hier aufgewachsen und fühle mich auf dem Land wohl. Wir leben hier im Süden in einer großartigen Region mit der Nähe zum Bodensee, dem Donautal und der Schwäbischen Alb. Das Freizeitangebot ist so groß und vielfältig. Ich bin gerne im Grünen und genieße es, mit meinem Hund spazieren zu gehen. Im Moment sammele ich meine Erfahrungen als Professional. SSE bietet aber auch Möglichkeiten in der Fort- und Weiterbildung an und unterstützt engagierte Mitarbeiter. Ich überlege derzeit noch, zu welcher Art Fortbildung es mich hintreibt. Ich denke, man hat nie ausgelernt.

Follow Us

Durch Klick auf eines der Logos werden Sie auf eine externe Seite weitergeleitet.