Besuchen Sie uns auf der aaa in Zürich, 28. + 29. August 2024, Halle 1 - H12

Erfahrungsbericht Tom

Erfahrungsbericht Tom

Ausbildung zum IT-Systemelektroniker, 1. Lehrjahr

Tom

Wenn ich einen guten Abschluss mache, stehen die Chancen gut, dass ich nach meiner Ausbildung übernommen werde, zum Beispiel im Bereich der Software- oder Hardwareentwicklung oder in der IT-Abteilung.


Tom, 18 Jahre

Tom, warum hast du dich für diese Ausbildung bei der Schubert System Elektronik (SSE) entschieden?

Ich habe die Realschule mit G-Niveau, also mit Hauptschulabschluss, abgeschlossen. Danach war ich auf der 2-jährigen Berufsfachschule für Metall für die Mittlere Reife. Allerdings hat mir das nicht so gut gefallen. Ich wollte mehr in Richtung IT, da mich dies schon früh interessiert hat. Ich habe gerne an PCs herumgebastelt und mich immer schon über technische Neuerungen, z.B. auf den YouTube Kanälen wie „Der 8auer", "Linus Tech Tips" oder "Hardware Dealz“ informiert. Dann kam ein Team aus Ausbilder und Azubis von SSE an meine Schule und stellten die verschiedenen Ausbildungsberufe vor. Es gab eine Fragerunde und ich bin mit dem Ausbildungsleiter ins Gespräch gekommen. Mir wurde klar, dass der Beruf des IT-Systemelektronikers genau mein Ding ist. Ich habe dann noch weiter recherchiert. Nachdem ich von Bekannten gehört hatte, dass die Ausbildung bei SSE einen sehr guten Ruf hat, habe ich mich beworben.

Was genau machst du im 1. Ausbildungsjahr?

Wir beschäftigen uns hauptsächlich mit PCs, die wir zusammenbauen und schauen uns die Computer-produkte wie Box- und Panel PCs, die bei uns entwickelt und gefertigt werden, genauer an. Dann setzen wir auch Betriebssysteme auf. Im ersten Jahr behandeln wir vor allem das Thema WINDOWS und die Servertechnik. Hier nehmen wir z.B. Upgrades vor. Ich programmiere kleine Applikationen wie z.B. Kalkulationstabellen und arbeite mit den Programmiersprachen VBA und JAVA. Ich lerne auch die verschiedenen Löttechniken kennen. So lerne ich wie man Bauteile auf Platinen lötet oder wie Kabel gelötet werden. Auch schnupper ich jetzt schon in Abteilungen rein wie den Technischen Vertrieb und den Einkauf.

Wie findest du deine Ausbildung bis jetzt?

Es gefällt mir richtig gut. Wir haben einen top modernen Ausbildungsbereich. Jeder von uns hat seinen festen Arbeitsplatz. Wir lernen im Team und haben immer einen Ansprechpartner. Außerdem gibt es für die IT-Azubis eine Server- und Rechner-Ecke, in der zuerst das Erlernte vor dem praktischen Einsatz geübt werden kann. Die Elektronik-Azubis haben dafür wiederum an jedem Arbeitsplatz eine Lötstation. Ich finde das Ausbildungsteam klasse. Obwohl es Altersunterschiede gibt, fühle ich mich im Team richtig wohl.

Tom, du betreust auch die Azubi-Social Media Kanäle. Was machst du genau?

Ja, das stimmt. Wir sind zu zweit und kümmern uns um Facebook und Instagram. Wir posten regelmäßig Themen z.B., aus unserem Azubialltag, von Ausbildungsmessen oder unseren gemeinsamen Aktivitäten, machen Fotos und beantworten Kommentare. Wir treffen uns ein bis zweimal die Woche, um Ideen zu sammeln und uns abzustimmen. Auch beziehen wir immer wieder das gesamte Azubiteam ein und treffen uns mit der Marketingabteilung von SSE.

Freust du dich schon auf das nächste Ausbildungsjahr?

Ja, auf jeden Fall. Ich bin sehr gespannt, noch tiefere Einblicke in die Elektro- und Informationstechnik zu bekommen. Vor allem freue ich mich darauf, mehr zum Betriebssystem LINUX zu erfahren. Ich bin auch neugierig auf meinen Abteilungseinsatz in der Hard- und Softwareentwicklung und der IT-Abteilung. Da warten bestimmt viele, neue Herausforderungen auf mich. Ich freue mich auch wieder auf unseren Azubiausflug. Letztes Jahr waren wir in Nürnberg. Das war einfach super. Wir verstehen uns richtig gut und treffen uns auch oft privat zum PC-Spielen und für Technikgespräche.

Was kannst du mit deiner abgeschlossenen Ausbildung machen?

Wenn ich einen guten Abschluss mache, stehen die Chancen gut, dass ich nach meiner Ausbildung übernommen werde, z.B. in der Software- oder Hardware-Abteilung oder als Systemadministrator in der IT-Abteilung. Dies würde ich mir schon wünschen. Eine andere Möglichkeit wäre eine Weiterbildung. Mit der bestandenen Ausbildung kann ich auch studieren oder den Techniker machen. Durch die Vielseitigkeit meines Ausbildungsberufes stehen mir alle Türen offen.

Follow Us

Durch Klick auf eines der Logos werden Sie auf eine externe Seite weitergeleitet.