Elektroniker/in

Qualifikation: Mittlere Reife
Ausbildungsdauer: 3 1/2 Jahre
Berufsschulunterricht: 1-2 Tage pro Woche
Berufsschulort: Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Tuttlingen (1. Jahr der Ausbildung)
Hohentwiel-Gewerbeschule Singen (für den Rest der Ausbildung)
Bewerbungsunterlagen: Anschreiben
Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
Kopien der letzten zwei Zeugnisse
Bewerbungsanschrift: Ausbildung@schubert-system-elektronik.de
Schubert System Elektronik GmbH
z.Hd. Frau Nicole Wallentin
take-off Gewerbepark 36
78579 Neuhausen ob Eck
Weitere Informationen zur Ausbildung: Bernd Grathwohl
- Ausbildungsleiter -
Tel. 07467 / 9497 - 220
E-Mail b.grathwohl@schubert-system-elektronik.de

 

Arbeitsgebiet

Elektroniker/innen für Geräte und Systeme planen und steuern Abläufe bei der Produktion und der Instandhaltung beispielsweise von informations-, kommunikationstechnischen oder medizinischen Geräten. Sie organisieren Fertigungsabläufe, richten Fertigungs- und Prüfmaschinen ein und wirken bei der Qualitätssicherung mit.

Bei der Realisierung von Aufträgen und der Analyse geforderter Funktionalitäten arbeiten Elektroniker/innen für Geräte und Systeme mit Entwicklern und Entwicklerinnen zusammen und unterstützen sie. Sie stellen Muster und Unikate her, wählen mechanische, elektrische und elektronische Komponenten aus und montieren sie zu Systemen. (1)

Neben der Installation und Konfiguration von Programmen und Betriebssystemen, dem Prüfen von Komponenten und der Erarbeitung von Gerätedokumentationen gehört auch das Erstellen von Layouts und Fertigungsunterlagen zu ihren Aufgaben. (1)

Bei der Reparatur von Geräten grenzen sie die Fehlerquellen mit Hilfe von Prüf- und Messgeräten und mit Diagnosesoftware systematisch ein. Sie wechseln defekte Teile aus, prüfen alle Funktionen, beraten den Kunden und weisen Benutzer ein.

Elektroniker/innen für Geräte und Systeme organisieren die Beschaffung von Bauteilen und Betriebsmitteln. Sie sind in der Lage, mit englischsprachigen Unterlagen zu arbeiten und in englischer Sprache zu kommunizieren. Ihre Tätigkeiten üben sie unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen selbstständig aus und stimmen ihre Arbeit mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab. Sie sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften. 

Aufgaben und Tätigkeiten

  • Entwickler/innen bei der Realisierung von Aufträgen unterstützen. (1)
    • Technische Umgebungsbedingungen und geforderte Funktionalitäten analysieren.
    • Elektronische Schaltungen entwickeln.
  • Muster und Einzelstücke herstellen. (1)
    • Mechanische, elektrische, elektronische Einzelteile und Baugruppen auswählen, anpassen und zu Geräten und Systemen zusammenbauen.
    • Hardware und Komponenten der Informationstechnologie, Sensoren und Aktoren montieren und konfigurieren.
    • Programme installieren und anpassen.
    • Komponenten, Geräte und Systeme prüfen, technische Dokumentationen erstellen.
  • Fertigungsunterlagen erstellen, z.B. Schalt-, Installations-, Stromlaufpläne, Einzelteilzeichnungen von Bauteilen oder -gruppen.
  • Für die Beschaffung von Bauteilen, Hilfsstoffen und Betriebsmitteln, die für die Realisierung von Kundenaufträgen erforderlich sind, Aufträge vergeben und koordinieren.
  • Fertigungsabläufe planen, steuern und überwachen.
    • Gruppenarbeit organisieren.
    • Fertigungsanlagen und Prüfsysteme einrichten, programmieren, optimieren und warten.
    • Fertigungsprozesse analysieren und optimieren.
  • Betriebssysteme und Netzwerke installieren und konfigurieren. Softwarekomponenten erstellen und anpassen, Schnittstellen programmieren, Hard- und Softwarekomponenten integrieren. Auftretende Probleme erfassen, analysieren und lösen.
  • Komponenten und Geräte prüfen.
    • Messwerte erfassen und auswerten.
    • Fehler und Störungen systematisch einkreisen und beheben.
    • Reparaturarbeiten durchführen.

 

(1)= Arbeitsschwerpunkte